21.12.15 Jahresabschluss Trainingsgruppe Luftgewehr

Auch die „Jüngsten“ des SJSV haben sich mit einem spaßigen aber auch durchaus sportlichen Ereignis ins Weihnachtsfest und den Jahreswechsel verabschiedet. Bei einem Wettkampf auf der Bowlingbahn, bewaffnet mit einer gelochten Kugel, gegen zehn, manchmal angeklebte und widerspenstige, Pins, ließ die Abteilung Luftgewehr das Jahr 2015 zünftig ausklingen. Pokalverteidiger Franz Müller und sein stärkster Konkurrent Markus Kühn machten es bis zur letzten Kugel spannend, doch mit einem Strike zum Schluss konnte Franz noch an Markus vorbeiziehen und den Pokal erneut mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Jahresabschluss Luftgewehr Sieger Franz Müller

In diesem Rahmen wurde Torsten Zschippang, Trainer und Betreuer der Trainingsgruppe Luftgewehr, offiziell von der Jugend und dem Präsidium verabschiedet. Im Namen des SJSV möchte ich Torsten für sein langjähriges Engagement und ungebrochenen Ehrgeiz bei der Jugendarbeit und dem Luftgewehrtraining bedanken und wünsche Ihm alles erdenklich Gute!

Susann Fechner

 

19.12.15 Weihnachtsgänseschießen

Am letzten Samstag vor Weihnachten beendete nun auch der SJSV mit einem absoluten Highlight sein Wettkampfjahr 2015. Beim traditionellen Weihnachtsgänseschießen sorgten nicht nur die Wettkampfregeln für Spaß und gute Laune bei den Teilnehmern sondern auch die frühlingshaften Temperaturen. Vielleicht auch der Glühwein. Während es auf dem Skeetstand zuging wie zu einem Kindergeburtstag, hatten es die Trapschützen wieder mit Quietscheentchen Torsten Tontaube zu tun. Pünktlich zum Kaffee waren alle mit Ihrem Weihnachtsprogramm fertig. Und damit konnten Gänse, Würste und andere Spezialitäten verteilt werden.

 

Die strahlenden Sieger "Der Kindergeburtstag"

 

 

14.11.2015 Sponsorentreffen

Neben erfolgreichen Sportlern,  engagierten Trainern und ehrgeizigen Vereinsmitgliedern gehören die Sponsoren mit zu den wichtigsten Sympathisanten des SJSV Großdobritz. Durch die großzügige Hilfe der Förderer des Vereins konnten in den letzten Jahren viele Projekte geplant und auch realisiert werden. Nun war es  wieder an der Zeit, den Sponsoren, im Rahmen eines festlichen Sponsoren-Dinner, ein herzliches Dankeschön auszusprechen. In einer kleinen geselligen Runde wurde in Erinnerungen geschwelgt und über neue Ideen philosophiert. Mit der Verleihung der „Sponsorenente“ erreichte dieser Abend seinen Höhepunkt und wird hoffentlich nicht der Letzte seiner Art gewesen sein.

 Sponsorenente

24.10.2015  Rittergutspokal

Anno 2015. Es war ein sonniger aber frostiger Samstagmorgen, als der Kampf um die begehrte Trophäe in seine 22. Auflage ging. 19 mutige Ritter und ein Burgfräulein zogen auf die große Ritterburg zu Großdobritz um mit Flinte und Schrot den traditionellen Trapwettkampf  zu bestreiten.

Der 2. Ritter „Alexander zu Belgern“ war der Beste bei den Ritterspielen und gewann das spannende Duell gegen „Willfried dem Großen zu Großdobritz“. Nach Ende der friedlichen Schlacht konnten alle mit zünftigen Getränken und leckeren Speisen belohnt werden.

 

Bild 1: Die siegreichen Ritter A und B Wertung

 

Bild 2: Die „Pfeifenwertung“ 

 

10.10.2015 Flintenpokal

Was kann man alles mit der Flinte schießen? Beim 5. Großdobritzer Flintenpokal wurden 8 verschiedene Disziplinen für dieses schöne Sportgerät vorbereitet. Nach einem gemeinsamen Frühstück versuchten sich die 12 Teilnehmer der Veranstaltung bei 15 Trapscheiben, 15 Skeetscheiben, 15 Rollhasen / Lopper, 5 FLG auf 25m, 6 FLG als Doublette auf 35m, 5 FLG auf 50m, dem dreiteilige Klapphase auf 35m und der „Minusdisziplin“  auf den Schrotanschußkasten. Und dann braucht man noch Glück bei der Auslosung der Wertungspaare. Doppeltes Glück hatte Wolfgang Lässig, er bekam Jost Wittwer, einer der Vorjahressieger zugelost und war somit im Gewinnerteam 2015 und er wurde für den Hauptpreis, eine Akkuhochastungssäge gezogen. Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden.

 



03.10.15 Tag der offenen Tür

„Unsere Welt ist eine Scheibe, ………..und wir zeigen Ihnen wie man sie trifft!“

Unter diesem Motto öffnete der Sächsische Jagd- und Schützenverein am 3. Oktober seine Türen und lud seine Gäste zu einer spannenden Schießstandreise ein. Neben einem Goldenen Herbst mit warmen 22 Grad und strahlenden Sonnenschein, kamen insgesamt 62 Besucher auf die Schießsportanlage und nutzen das kleine Gästeschieß-Programm um in die verschieden Disziplinen hinein zu schnuppern. Unter den vielen Teilnehmern schlummerten einige Talente, welche zum Abschluss dieses erfolgreichen Tages, geehrt wurden.

Siegerehrung Damen Siegerehrung Herren 

 

 

 

13.09.2015 32. Peenepokal in Loitz Mecklenburg-Vorpommern

5 Skeetschützen des SJSV Großdobritz e.V. kehrten mit 4 ersten und 3 dritten Plätzen aus Loitz zurück. Silvia Knels gewann die Damen-, Wolfgang Lässig die Seniorenwertung und Ralf Schnabel(Veranstaltungsbester) die Altersklasse. Die zwei SJSV-Teams gewannen in der Mannschaftspokalwertung Platz 1 und 3. Frank Günther und Heiko Arlt wurden in Ihrer Klasse ebenfalls jeweils Dritter.

Klassensieger

(v.l.) Ralf Schnabel, Silvia Knels, Wolfgang Lässig - Gewinner Ihrer Klassen

Pokalsieger Loitz

Team SJSV – der Pokalsieger

 

Deutsche Meisterschaften im Sportschießen 2015 

TRAP/DOPPELTRAP/SKEET

Die Deutschen Meisterschaften und damit das Meisterschaftssystem 2015 sind vorbei. Der SJSV war mit 8 Trap, 3 Doppeltrap und 13 Skeetschützen am Start. Ein ständiges auf und ab von Leistungen, Gefühlen und Wetter prägten die größte Schießsportveranstaltung Deutschlands in diesem Jahr. Währen die Trapwettbewerbe bei  bis zu 36 Grad unter extremer Hitze stattfanden, mussten die Skeetschützen stellenweise bei unter 10 Grad und Regen, in Decken eingehüllt auf ihre nächste Runde warten. Leider wurde in allen Wurfscheibenwettbewerben keine einzige Medaille erkämpft. Die Zielsetzung wurde damit nicht erreicht, PUNKT. Allerdings muss man die Leistungen, wie überall etwas relativ sehen, keiner schießt ja schließlich mit Absicht vorbei. Die für den Sport Verantwortlichen werden  in der nächsten Zeit auswerten, wie diese Ergebnisse zu werten sind, bzw. was geändert werden muss. Es gibt neben den grundsätzlich nicht zufriedenstellenden Leistungen aber auch sehr positive Aspekte. Dazu zählen unter anderem der 4. Platz von Paul Blatzky ( Bestleistung, 22er Schnitt und gewonnenes Shoot off), die Leistungswiederholung von Marie-Louis Meyer 6. Platz( im Vorjahr als Schülerin ja nur gerade Scheiben mit einem Schuss), Susi Fechners 12. Platz mit Bestleistung 61 bei DM (obwohl sie mit großen gesundheitlichen Beschwerden und nur getaped in den Wettkampf gehen konnte, Dank an Dr. M. Erlewein), Pia Schwese mit Bestleistung, Tina Eggestein mit Finalplatz 6 (obwohl sie 2015 nur ca. 400 Scheiben geschossen hat) und zum Abschluss Frank Günther mit seiner 1. Vollen. Auch das, das Talent des Jahres und damit Gewinner einer ca. 12000 Euro Skeetflinte aus dem Hause Krieghoff, Felix Raab aus Großdobritz stammt, stimmt für die Zukunft optimistisch. In den meisten Fällen stimmte die Einstellung aber die Gegner schlafen ja bekanntermaßen nicht.

Abschließend möchte ich stellvertretend, allen Mitgliedern,  Sponsoren, dem Vorstand des SJSV, dem SSB  und der „Versorgerin der Truppe Ria Klos“ für die Unterstützung des Teams, meinen Dank aussprechen.

 

 

 

 

16.08.3015 37. Elbepokal

43 Wurfscheibenschützen nahmen am 37.Elbepokal des SJSV auf der Schießsportanlage in Großdobritz teil. Bei schönstem Wetter, toller Stimmung, gut funktionierender Technik und bruchfreudigen Scheiben wurden zwei Wochen vor der Deutschen Meisterschaft auch meisterliche Ergebnisse erzielt. Nach Finale (alt) und Stechen gewann Jan Fuhrmann die Skeetwertung mit 140/150 Treffer und Udo Walther die Trapwertung mit 133/150 Treffern. Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden.

Diese 6 Herren lieferten sich ein tolles Skeetfinale - mit drei vollen 25zigern! Der Sieger Jan Fuhrmann schoss selber voll und lies sich den Tagessieg nicht mehr nehmen.

 

08.-09.08 2015 Gelungener Saisonabschluss der „Trainingsgruppe Sonnenschein“

Eine anstrengende aber durchaus sehr erfolgreiche Trainings- und Wettkampfsaison liegt hinter unseren vier Luftgewehrschützen Daniel, Markus, Eric und Franz auch bekannt als „Trainingsgruppe Sonnenschein.“ Mit ihren Leistungen und ihrem Trainingsehrgeiz haben sie unseren Schützenverein würdevoll nach außen getragen. Als Dankeschön spendierte der SJSV für die vier Jungs ein kleines Schießsportwochenende der besonderen Art. Fern ab vom Luftgewehr wurde mit Flinte, Revolver und Gewehr auf Klapphasen, Wurfscheiben und Papierelche geschossen und es entbrannte ein spannender Wettkampf. Aber auch beim gemeinsamen Grillen und Übernachten auf dem Schießstand kamen die Spannung und der Spaß nicht zu kurz. Es war ein tolles Wochenende, für das sich die „Trainingsgruppe Sonnenschein“ bei allen Sponsoren und Helfern recht herzlich bedankt!

 

     

Jugend stellt neue Vereinskollektion vor

Sie ist endlich da, die neue Vereinsjacke des SJSV, hier vorgestellt von unserer Luftgewehrjugend. Die Jacke besticht nicht nur durch ihr modisches Design sondern auch durch hochwertige Qualität und wurde disziplinneutral gehalten. Lediglich der vollständige Vereinsname auf dem Rücken und das Vereinswappen auf der linken Brust haben einen Platzanspruch. Insgesamt 15 Jacken in verschiedenen Größen konnten mit Hilfe der gewonnenen 1000 € der ING DiBa Vereinsaktion finanziert werden. Wer Interesse an solch einem Kleidungsstück hat, kann sich gern mit Ralf Schnabel oder Susann Fechner in Verbindung setzen.

Das Meisterschaftssystem des DSB nähert sich so langsam aber sicher dem Höhepunkt des Jahres.

Nach Vereins, Kreis und Landesmeisterschaften, die alle auf der Anlage in Großdobritz stattfanden, steht nun „Warten“ auf die Limits zur Deutschen Meisterschaft in München im Mittelpunkt des Geschehens. Alle Sportler gaben in den vergangenen Wettkämpfen  ihr Bestes, jedoch wird es wie in jedem Jahr leider nicht für alle reichen. Die Ergebnisse, einsehbar im Internet, stimmen in großen Teilen immerhin optimistisch. An dieser Stelle allen Sportlern, der Küche, den Kampfrichtern und allen Helfern vielen Dank für ihren Einsatz. Durch das Zusammenwirken aller konnten die Wettkämpfe wie gewohnt, ordentlich und fair durchgeführt werden.

Der nächste Wettkampf, der Elbepokal, findet am 15.-16.08.15 statt und ist für viele noch einmal ein Gradmesser auf dem Weg nach München. Bis dahin…

04. und 05.07.15 Landesmeisterschaft Trap und Skeet

Eine Hitzeschlacht bei 39 Grad und brennender Sonne hat an diesem Wochenende den Schützen und auch allen anderen alles abverlangt. Mit Abkühlungstaktiken wie einem kleinem Schwimmbecken oder nassen Tüchern auf dem Haupt wurde der Körper wieder auf Normaltemperatur gebracht. Trotz dieser äußeren Bedingungen wurden sehr gute Leistungen und Landesrekorde erziehlt und die strahlenden Sieger gekürt. Die Ergebnisse befinden sich hier. Nachfolgend ein paar Impressionen.

 

         
 
         

 

 

04.07.15 Landesmeisterschaft der Schüler und Landesjugendspiele in Leipzig

Am ersten Wochenende im Juli wurde es nun auch für die „Jüngsten“ vom SJSV ernst, denn in Leipzig standen gleich zwei Wettkampfhöhepunkte an. Bei der Landesmeisterschaft Nachwuchs gingen Eric Reinhold und Franz Müller in der Disziplin Luftgewehr an den Start und konnten in dem 19 köpfigen Starterfeld mit tollen Ergebnissen einen hervorragenden 7. und 10. Platz erobern. Auch bei den Landesjugendspielen, welche parallel auf dem Leipziger Schützenhof stattfanden, konnten unsere Jungs punkten. Ein 4. Platz für Eric und Platz 7 mit persönlicher Bestleistung für Franz in der Schülerklasse konnte nur noch von Markus Kühn übertrumpft werden. Mit einer tollen Wettkampfleistung erkämpfte sich Markus den ersten Platz in der Jugendklasse, Herzlichen Glückwunsch! Mit diesen Erfolgen konnten unsere „Kleinsten“ ganz große Zeichen für sich und den SJSV setzen.

Eric Reinhold FranzMüller Markus Kühn

 

20.06.2015 Westernschiessen

42 Revolvermänner und Flintenweiber reisten aus dem Wilden Westen zu dem diesjährigen 18. Westernschiessen in Großdobritz an. Eine Handvoll davon nutzte dazu wieder das Tier mit einer Pferdestärke. In den Klassen old style und modern wurde wie immer um jeden Punkt gekämpft. Mann oder Frau wollte ja zum Schluss nicht als Greenhorn da stehen. Die Auswertung des Sheriffs ist hier zu finden.

 

23.05.2015    Doppelschlag der Jäger

Wo waren die Jagdschützen am Pfingstsonnabend ? In Großdobritz zum 4. Doppelschlag im Jagdlichen Schießen. 35 Teilnehmer schossen 2 x das DJV-Schießprogramm an einem Tag unter Wettkampfbedingungen. Und wie: Christian Beitsch schaffte am Vormittag in der Kugelwertung das Traumziel 200 Punkte, zwei Trapscheiben flogen ihm davon und so wurden es 340/350 Punkte. Ebenfalls 340 Punkte hatte Axel Sprick. Gunnar Müller schoss am Nachmittag nochmals beim laufenden Keiler 50/50 Ringe. Eine rund rum gelungene Veranstaltung dank der Sponsoren, des schönen Wetters, der guten Versorgung, der besonnenen Kampfrichter und der gezeigten Leistungen.

 


v.l.  3.Platz Christian Beitsch 658/700, Sieger Alex Sprick 668/700, 2. Platz Mark Ganske 663/700

 

25.-26.04.15 Harzkristall – Cup Ballenstedt

 

Mehr als eine Hand voll Trapschützen vom SJSV machten sich am letzten Wochenende im April auf den Weg in den nordöstlichen Zipfel des Harzes zum traditionellen Harzkristall–Cup zu Ballenstedt. Auf dem Programm standen straffe 200 Wurfscheiben, die es zu treffen galt. Bei zahlreicher internationaler Konkurrenz und insgesamt 46 Teilnehmern kämpfte sich Leo Lemmer auf einen tollen 10. Platz in der A–Wertung. Die restlichen  SJSV–Starter irrten in der C–Wertung herum und versuchten das Feld von hinten aufzurollen. Während sich Willfried Geißler den 1. Platz dieser Wertung sicherte, so ging auch die rote Laterne an den SJSV. Aber auch die will verteidigt sein

 

Mehr als eine Hand voll Trapschützen

 

25.04.2015 Jagdpokal - Ladiesday

 

38 Teilnehmer nutzten die Großdobritzer Jägerspezialangebote. Die Sächsischen Jägerinnen einen Nachmittag auf der Schießsportanlage unter sich und Männer hatten keinen Zutritt, das ist der JägerLadiesday! Es wurde Trap, laufender Keiler und verschiedenen 100m  Disziplinen trainiert, sowie ein kleiner Wettkampf geschossen - den Christiane Barth gewann. Damit sich die Sächsischen Jäger nicht benachteiligt fühlen gibt es den Großdobritzer Jagdpokal, die Bedingung bei den Kugeldisziplinen ist, Kaliber ab 6,5 mm – hier war Mathias Rößler nicht zu schlagen. Es gibt übrigens noch eine Jägerspezialveranstaltung, den Jäger Doppelschlag, zweimal das DJV-Schießprogramm am Pfingstsonnabend.

 

Kein Paar  - aber beides Gewinner:

 

Christiane Barth, beste Frau beim JägerLadiesday und Mathias Rößler Gewinner des Großdobritzer Jagdpokales.

 

11./12.04.2015 Eröffnungswettkampf

Insgesamt 31 Flintenschützen wagten sich, beim 200-Scheiben-Wettkampf in Großdobritz an den Start und kämpften über zwei Tage um Bestleistungen und wahre Goldschätze. Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlenden Sonnenschein waren die äußerlichen Bedingungen fast perfekt, was die Ausredensuche für unzufriedene Schützen schwierig machte. In beiden Disziplinen blieb es richtig spannend bis zur letzten Wurfscheibe und doch konnte es nur EINEN geben. Auf dem Skeetstand war dies Ralf Buchheim (SGi FF/O), der mit 184 getroffenen Scheiben die Tageswertung gewann. Eike Beckmann (SGi FF/O) tat es ihm gleich und räumte beim Trap mit 183 Treffern das Teilnehmerfeld auf. Stefanie Zschippang (Skeet) und Susann Fechner (Trap) erfüllten die Frauenquote auf dem Siegerpodest. Alles in Allem war es ein schönes Wettkampfwochenende und allen die dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

 

  

Skeet Tageswertung

 

 

Trap A-Wertung

 

22.03.2015 Landesmeisterschaft und Landeskönigschießen Luftdruck

Zwei Jungschützen vertraten am 22.03.2015 den SJSV zur Landesmeisterschaft Luftdruck in Markleeberg und das richtig erfolgreich. Markus Kühn konnte in der Jugendklasse mit 320 Ringen seine bisherige Wettkampfbestleistung um satte 14 Ringe verbessern und kämpfte sich auf einen hervorragenden 9. Platz in einem 20 köpfigen Teilnehmerfeld. Daniel Teichert blieb etwas unter seinen Trainingsleistungen dennoch sicherte er sich mit guten 293 Ringen den 11. Platz bei den B-Junioren. Und damit nicht genug, denn Daniel nahm als diesjähriger Kreisjugendschützenkönig beim Landeskönigschießen teil und bescherte sich und dem SJSV einen tollen 3. Platz in seiner Altersklasse.
Ein großer Erfolg für beide Sportler und das Trainerteam. Herzlichen Glückwunsch!

von rechts: Markus Kühn, Susann Fechner (Trainerin), Daniel Teichert

 

 

13.03.2015 Jahreshauptversammlung  SJSV

Mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge verfolgten 88 Vereinsmitglieder die Jahreshauptversammlung des SJSV im Vereinshaus Oberau. Nach den vorgetragenen Abschlussberichten zum vergangenen Geschäfts- und Sportjahr und der Entlastung des Präsidiums für 2014, wurde, nach vier Jahren und auf Grund von Amtsniederlegungen, eine Vorstandswahl notwendig. Ralf Schnabel gab sein Amt, nach 20 Jahren als Vereinsoberhaupt des SJSV an seinen 1. Stellvertreter Jürgen Maiß ab und bleibt dem Vorstand glücklicherweise als neuer Schatzmeister erhalten, denn auch der bisherige Schatzmeister André Keller sowie die beiden Kassenprüfer Bodo Knieriem und Manfred Hillardt legten ihr Amt nach vielen Jahren nieder. Neu in das Vereinspräsidium wurde Dr. Torsten Krüger als 2. Stellvertreter gewählt und Konrad Marek übernimmt das Amt von Jürgen Maiß als 1. Stellvertreter. Die restlichen Präsidiumsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Zum erweiterten Vorstand gehören seit diesem Tag Christa Barth und André Keller als Kassenprüfer und Susann Fechner als Abteilungsleiter Wurfscheibe.

Dem neuen Vereinsvorstand alles Gute und maximale Erfolge für die Zukunft und Zufriedenheit aller Mitglieder und Sympathisanten des Sächsichen Jagd- und Schützenverein Großdobritz e.V. 1990! 

Das Finanzkollektiv, Manfred Hillardt, Bodo Knieriem und André Keller

Neues Ehrenmitglied Axel Wegner mit Quietscheentchen „Torsten Tontaube“

Ralf Schnabel (Präsident vor Entlastung)

Jürgen Maiß (neuer Präsident nach Neuwahl)

 

07.03.3015   Saisonstart der Jagdschützen

Der Großdobritzer Frühjahrsjagdparcours ist die richtige Adresse zum Saisonstart der Jagdschützen. 26 Jäger und eine Jägerin nutzten das erste frühlingshafte Wetter dieses Jahr um das DJV-Programm einmal durch zu schießen. Zu den 350 DJV-Punkten kam noch die Sonderwertung des 3teiligen Klapphasen hinzu, der die Platzierung nochmals gehörig veränderte. In Anbetracht des bevorstehenden Frauentages hielten sich aber die 26 Männer mit ihren Treffern zurück und so war schon am Sonnabend die einzige Frau im Felde die Gewinnerin. Silvia Knels gewann mit 354 von 400 Punkten. Wenigstens das Losglück hatten die Männer auf ihrer Seite, die Motorsäge ging an Holger Kirsten.

Motorsäge für Holger Kirsten, Gewinnerin Silvia Knels und zweitbestes Ergebnis mit 353 Punkten für Norbert Teuwsen aus Niedersachsen. (v.l.n.r.)

 

 

03.01.2015 SJSV beginnt das Jahr 2015 traditionell mit dem Neujahrspokal

Wenn sich überzeugte Trapschützen bei Hoch- und Niederhaus einfinden, die Skeeter auf dem Trapstand Dubletten beschießen
und die Kugelschützen ohne Gewalt versuchen den "Raab zu schlagen" dann ist der Sächsische Jagd- und Schützenverein Großdobritz mit seinem Neujahrspokal ins neue Wettkampfjahr gestartet. Den besten Sprung ins Jahr 2015 schaffte bei der "Wurfscheiben-Fünf-Chancen-Tournee" Dr. Torsten Krüger mit insgesamt 73 (105) getroffenen Scheiben. Im Kugelmixwettkampf "Schlag den Raab" trotzte Holm Raab allen Kampfansagen und setzte seine Siegesserie der letzten Jahre mit 267 (300) Ringen fort. Alles in allem war es ein schöner Wettkampf bei dem der Spaß und auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kamen. Allen, die zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben ein herzliches Dankeschön!

 

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok